Fandom


Angel Beats! ist eine 2010 produzierte Anime-Serie, die aus dem gleichnamigen Light Novel entstanden ist. Sie besteht aus 13 Episoden, die jeweils eine Laufzeit von 25 Minuten haben. Produziert wurde der Anime von Hironori Toba, unter der Regie von Seiji Kishi und der Idee von Jun Maeda.

Handlung Bearbeiten

IN DIESEM HANDLUNGSABSCHNITT, KOMMEN SPOILER VOR!

Die Geschichte spielt in einer fiktiven Welt, sozusagen im Jenseits. In diese Welt werden Jugendliche wiedergeboren, die in ihrem Leben noch etwas zu erledigen hatten, dies aber vor ihrem Tod nicht mehr konnten. Dort müssen sie solange bleiben, bis sie ihren Frieden gefunden haben und „verschwinden“. Um dies zu erreichen, wurde eine Schule errichtet, um den Jugendlichen einen normalen Alltag zu ermöglichen, um so ihr versäumtes Leben wiederholen zu können. Mit Hilfe eines Computersystems können manche Schüler Einfluss auf das Jenseits nehmen und Waffen etc programmieren.


Durch einen Gedächtnisverlust wird auch Yuzuru Otonashi in diese Welt wiedergeboren. Als ersten Kontakt trifft er auf Yuri Nakamura, die Anführerin der Shinda Sekai Sensen (SSS). Sie und ihre Kampfgruppe haben es sich zur Aufgabe gemacht, gegen Gott zu rebellieren und die Schülerratsvorsitzende Kanade Tachibana – oder auch Engel genannt – auszuschalten. Während vielen Missionen, um dieses Ziel zu erreichen, werden viele Geheimnisse dieser Welt aufgedeckt, Mitglieder der SSS finden ihren Frieden und müssen verschwinden sowie auch neue Kampfmitglieder dazukommen.

Dank einer Hypnose erinnert sich Otonashi an sein früheres Leben. Eigentlich lebte er viele Jahre lang als ganz normaler Jugendlicher, dessen Lebenssinn darin bestand, anderen Menschen zu helfen. Deswegen unterschrieb er kurz vor seinem Tod, eine Organspende. Da er seinen eigentlichen Frieden schon zu Lebzeiten gefunden hatte, glaubt er, dass das Schicksal wollte, dass er im Jenseits wiedergeboren wird, um dort etwas Bestimmtes in Ordnung zu bringen. Er freundet sich mit Engel an und glaubt als einziges nicht daran, dass sie das Böse ist.

So gelingt es ihm, ein großes Missverständnis aufzudecken. Engel wollte den Jugendlichen nur ein Ersatz für ihr grauenvolles Leben bieten und ihnen auf dem Weg zum Frieden helfen. Otonashi stellt sich bereit, ihr zu helfen. Gemeinsam schaffen sie es, viele Schüler und Mitglieder der SSS verschwinden zu lassen. Während ihres Vorhabens schließen sich ihnen noch weitere SSS Mitglieder an.

Zu Ehren ihrer Arbeit veranstalten sie eine Abschlussparty, wo die letzten vier Schüler teilnehmen und dann der Reihe nach verschwinden.

Otonashi und Kanade sind die einzigen, die noch geblieben sind. Er bittet sie mit ihm zusammen zu bleiben, um auch die anderen, die neu ins Jenseits hineingeboren werden, zum Frieden zu helfen. Er gesteht ihr seine Liebe zu ihr. Als er fragt, weswegen sie schweigt, antwortet sie, dass sie verschwinden würde, würde sie ihm ihre Gefühle offenbaren. Sie erklärt ihm, dass sie sein Spenderherz erhalten hatte und nur ins Jenseits hineingeboren wurde, weil sie das dingende Bedürfnis hatte, ihm zu danken. Otonashi fleht sie an, zu bleiben, doch nach mehrmaligen Bedanken von Kanade, verschwindet sie schließlich.

Nach dem Abspann sieht man ein Mädchen, das Kanades Lieblingsmelodie summt. Ein Junge wird darauf aufmerksam, läuft ihr nach und berührt sie an der Schulter. Somit endet der Anime.

Charaktere Bearbeiten

Otonashi (音無 結弦, Otonashi Yuzuru)
Otonashi ist der Protagonist von Angel Beats!, der nach seinem Tod die Erinnerungen an seine Vergangenheit verlor. Damit folgt Otonashi dem typischen Schema eines Protagonisten aus einem Ren’ai-Adventure von Key. Unwillentlich wird er nach seinem Erwachen in der Parallelwelt, ebenfalls ein typisches Element in den Handlungen und Geschichten von Jun Maeda, in die Organisation SSS und ihren „Kampf gegen Gott“ hineingezogen.
In der siebten Folge von Angel Beats! erlangt er durch Ayatos Hypnosefähigkeiten seine Erinnerungen zurück und muss ebenfalls auf eine traurige Vergangenheit zurückblicken. In seiner Vergangenheit kümmerte er sich aufrichtig um seine jüngere Schwester, die für lange Zeit im Krankenhaus verweilte. Dabei versuchte er sie so gut wie möglich zu unterstützen und sie wurde zum Zentrum seines Lebens und Quelle seiner Kraft ein ansonsten unliebsames Leben zu führen. Jedoch verstirbt sie glücklich, als er sie auf den Rücken zum Weihnachtsmarkt trägt. Seit ihrem Tod irrte er eine gewisse Zeit lang ziellos umher, konnte schließlich jedoch neuen Mut fassen und begann ein Studium der Medizin. Tragischerweise wird er genau zu diesem Zeitpunkt von einem Zugunglück heimgesucht. Zusammen mit einigen anderen Überlebenden befindet er sich in einem U-Bahn-Tunnel und es beginnt eine lange Zeit des Wartens auf Hilfe. Dabei übernimmt er die Organisation und schafft es die anderen Überlebenden moralisch zu stärken und gibt ihren Leben einen Sinn, nachdem er den Entschluss fasst seinen Körper für Organspenden bereitzustellen und sie ihm dabei folgen. Letztlich werden sie befreit, jedoch kommt für Otonashi, der innere Verletzungen erlitten hat, die Hilfe zu spät.
Im Gegensatz zu den anderen Charakteren hatte Na-Ga beim Design von Otonashi freie Hand, da er keine Auflagen von Maeda bekam.[1]
Yuri (仲村 ゆり, Nakamura Yuri)
Yuri, auch bekannt als Yurippe (ゆりっぺ), ist ein Mädchen mit einer sehr dominanten und zielgerichteten Persönlichkeit. Sie war die erste Person die sich dem Willen von Tenshi widersetzte und wurde daher ohne weiteres zur Anführerin der SSS. In Rückblenden wird herausgestellt, dass sie ihre drei Geschwister bei einem Überfall durch Einbrecher verlor. Sie selbst bekam die Aufgabe nach wertvollen Besitzgegenständen zu suchen, die sie den Einbrechern überlassen sollte, damit sie ihre Geschwister nicht umbringen. Jedoch war es ihr unmöglich diese Dinge zu beschaffen, worauf ihre Geschwister nach und nach ermordet wurden. Die Erinnerung daran brachte sie dazu gegen Gott und Tenshi zu revoltieren. Bewaffnet ist sie mit einer silbernen Beretta 92.
Na-Ga gestaltete Yuri entsprechend ihrer Rolle als Anführerin. Auf Wunsch von Maeda ergänzte er einen schwarzen Haarreif, der von der Figur Yukiko Amagi aus Shin Megami Tensei: Persona 4 übernommen wurde. Die Länge ihrer Haare und die Ergänzung einer grünen Schleife wurden unterdessen auf einem Treffen mit der Produktionsleitung festgelegt.[1] Sowohl durch ihre Rolle, als auch durch ihr Äußeres weist sie diverse Ähnlichkeiten zu Haruhi Suzumiya aus Die Melancholie der Haruhi Suzumiya auf, was im Vorfeld der Veröffentlichung zu verhaltener Kritik führte.
Tenshi (天使, Tenshi, dt. „Engel“)
Tenshi, eigentlich Kanade Tachibana (立華 奏, Tachibana Kanade), wird von Yuri so bezeichnet die sie für einen Engel hält. Nach außen hin zeigt sie nur sehr wenige Emotionen und kämpft als Diener Gottes gegen die Mitglieder der SSS. In dieser Rolle verfügt sie über diverse Fähigkeiten, die es nahezu unmöglich machen sie zu besiegen. So wird immer wieder versucht sie möglichst lange genug abzulenken, bevor sie zum Kern der Operationen vordringen kann.
Ursprünglich sollte sie die Rolle eines tapferen, kämpfenden Mädchens übernehmen. Dennoch änderte sich ihre Erscheinung während des Entstehungsprozesses merklich und wich von dem ursprünglichen Entwurf, der dem von Shiki Ryōgi aus Kara no Kyōkai – the Garden of sinners ähnelte, immer mehr ab.[2] Letztlich wurde aus ihr ein „stilles und mysteriöses Mädchen“ mit weißen Haaren.
Yui (ユイ, Yui)
Yui ist ein hyperaktives und sehr schnell sprechendes Mädchen. Zu Beginn der Handlung ist sie Assistentin und großer Fan von Girls Dead Monster. Als Iwasawa verschwindet und der Platz in der Band neu besetzt werden muss, bewirbt sich Yui dafür und bekommt aufgrund des Mangels an Alternativen den Platz in der Band, obwohl sie bei der Vorstellung hoffnungslos versagte und sich beinahe selbst mit dem Mikrofonkabel erdrosselte. Aufgrund ihrer lebhaften Natur wird sie insbesondere von Hinata als extrem nervig empfungen, was zu diversen, teils gewalttätigen, Auseinandersetzungen zwischen den beiden führt und sich im Verlauf zu einer Liebe entwickelt.
Äußerlich besitzt sie die Erscheinung eines jungen Mädchens mit langen, teils hochgesteckten, pinkfarbenen Haaren, gepaart mit einem Teufelsschwanz und nach Fesseln aussehenden Bändern an Oberarmen und Beinen. Dies steht im Kontrast zu ihrem vorherigen Leben, das sie aufgrund eines Autounfalls querschnittgelähmt „ans Bett gefesselt“ und unter fürsorglicher Pflege ihrer Mutter verbringen musste. Durch das Fernsehen wuchsen in ihr simple Träume und Hoffnungen, die ihr letztlich in der Parallelwelt durch Otonashi und zu guter Letzt durch Hinata erfüllt werden können.

SSS-Mitglieder Bearbeiten

Bei der SSS (Abkürzung für Shinda Sekai Sensen, 死んだ世界戦線, dt. „Frontlinie der Welt der Gestorbenen“) handelt es sich um einen losen Zusammenschluss von Jugendlichen die sich das gleiche Schicksal teilen. Die Gruppe selbst steht unter der Führung von Yuri, die entsprechend die Befehle gibt.

Hinata (日向 秀樹, Hinata Hideki)
Hinata ist ein Mitglied der SSS und besitzt eine aufgeweckte, verlässliche und freundliche Persönlichkeit. Er liebt es humorvoll provozierende Kommentare abzugeben und wird der beste Freund von Otonashi. Parallel dazu baut er eine Hass-Liebes-Beziehung zu Yui auf. Als aufmerksamer Beobachter kommt er schnell hinter das Geheimnis von Otonashi. Seitdem hilft er ihm dabei die anderen Mitglieder „verschwinden“ zu lassen.
Takamatsu (高松, Takamatsu)
Der Brillenträger Takamatsu besitzt eine sehr zurückhaltende Persönlichkeit. Von den anderen wird er trotz seines scheinbar intelligenten Blicks als Dummkopf beschrieben. In der fünften Folge der Serie stellt sich heraus, dass er heimlich trainiert und über einem muskulösen Körper verfügt, was ihm in seinen normalen Sachen überhaupt nicht zuzumuten ist. Seit dieser humorvollen Entkleidungsszene wird er als Running Gag wiederholt mit nacktem Oberkörper gezeigt.
Noda (野田, Noda)
Noda ist ein Einzelgänger der zumeist mit einer Hellebarde bewaffnet ist. Er hat die Angewohnheit auf niemanden außer Yuri zu hören, die er in einer Form unerwiderter Liebe verehrt. So hegt er unter anderem einen Groll gegen Otonashi, den er am liebsten mehrere hundertmal hintereinander umbringen würde. Von den anderen wird er durchgehend als Idiot beschrieben und er läuft immer wieder in die von ihm selbst eingerichteten Fallen.
Shiina (椎名, Shiina)
Shiina übernimmt die Rolle eines weiblichen Ninjas und setzt sich mit zwei Kodachi und anderen typischen Waffen zur Wehr. So besitzt sie eine enorme Konzentrationsfähigkeit und kann Gefahren bereits im Vorhinein spüren. Jedoch besitzt sie eine große Schwäche für niedliche Dinge, die sie außer Kontrolle geraten lassen. Davon frustriert, zwingt sie sich selbst mit verschiedenen Gegenständen zu balancieren. So balanciert sie beispielsweise in der 4. Folge die gesamte Zeit einen Besen, obwohl sie als Spielerin an einem Baseballturnier teilnimmt.

Episoden Bearbeiten

Titel Animations-Regisseure     Veröffentlichtungsdatum (in Deutschland)
01 "Aufbruch" Katsuzō Hirata 08.03.2013 
Yuzuru Otonashi erwacht im Reich des Jenseits mit einer Amnesie. Schnell trifft er Yuri Nakamura, während sie mit einem Gewehr auf den Studentenratspräsidenten Angel zielt. Yuri bietet Otonashi an, sich der SSS anzuschließen, um gegen Angel zu kämpfen, aber Otonashi lehnt ab und spricht mit Angel, der ihm sagt, dass im Jenseits alle tot seien. Otonashi verlangt von Angel Beweise, und dann sticht Angel ihm in den Bauch. Danach wird er hundertmal von einem mit einer Hellebarde bewaffneten Noda getötet, und schließlich wacht er im SSS-Raum auf, wo er mit den wichtigsten SSS-Mitgliedern zusammentrifft, die gerade entscheiden, wie die Kampffront zu nennen ist. Dort wird er Mitglied des SSS, und Yuri erklärt Otonashi über das Leben nach dem Tod und warum sie gegen Angel kämpfen müssen, um in der Welt zu überleben. Später am Abend beginnt die SSS mit der "Operation Tornado", um den "Nicht-Spieler-Charakteren" (NPCs) Essenstickets zu stehlen. Eine reine Mädchenband namens "Girls Dead Monster", die mit der SSS kämpft, gibt ein Konzert, um die NPCs abzulenken, während einige Mitglieder Waffen einsetzen, um gegen Angel zu kämpfen. Nach der Operation zieht sich die SSS in die Cafeteria zurück und gibt die Essensmarken aus. Während des Essens versucht Otonashi, einen Sinn in allem, was passiert ist, zu erkennen.
02 "Die Gilde" Kōsuke Kawazura 08.03.2013
Da der SSS kaum Vorräte hat, beschließt Yuri, sieben SSS-Mitglieder zur Gilde weit unter die Oberfläche zu führen, wo SSS-Verbündete die Waffen herstellen, die der SSS benutzt. Während die Gilde anfangs verschiedene Fallen deaktiviert, die für Angel aufgestellt wurden, werden sie vom SSS aufgrund von Angels Vorrücken in die Gilde reaktiviert. Yuri und die anderen versuchen, durch die Fallen zu navigieren, aber am Ende überleben nur Yuri und Otonashi. Während sie sich kurz ausruht, erzählt Yuri Otonashi, wie ihre drei jüngeren Geschwister ermordet wurden, nachdem Einbrecher in ihr Haus eingedrungen waren, während ihre Eltern weg waren, was Yuri dazu veranlasst hat, gegen das grausame Schicksal zu kämpfen, das Gott ihr beschert hat. Als sie bei der Gilde ankommen, ist Angel schon fast da, also beschließt Yuri, die Gilde mit Sprengstoff zu zerstören. Die Gildenmitglieder, angeführt von Chaa, beschließen, sich Yuris Plan anzuschließen und an den früheren Gildenstandort umzuziehen, der seit langem nicht mehr benutzt wird. Als Angel in der Gilde ankommt, verschafft Yuri ihnen Zeit, lange genug, um zu entkommen und es zur alten Gilde zu schaffen, wo sich die Gildenmitglieder sofort an die Arbeit machen.
03 "Mein Song" Yūko Iwaoka, Toshihisa Kaiya 15.03.2013 
Yuri beschließt, Girls Dead Monster, Angel lange genug ablenken zu lassen, um sich in ihr Zimmer zu schleichen und das Passwort auf ihrem Computer zu knacken, aber Yuri glaubt nicht, dass die neue Ballade "My Song", die der Sänger und Gitarrist der Band, Iwasawa, geschrieben hat, für die Operation nützlich wäre. Während er eine Pause vom Schießtraining einlegt, hört Otonashi Girls Dead Monster spielen und spricht mit Iwasawa, während die Band eine Pause einlegt. Iwasawa erzählt Otonashi, wie ihre Eltern immer gekämpft haben und die Musik ihr einziger Ausweg war. Nachdem sie die High School abgeschlossen hatte und von zu Hause weggegangen war, führte jedoch eine alte Kopfverletzung, die sie sich während des Kampfes ihrer Eltern zugezogen hatte, zu ihrem Tod durch einen Schlaganfall. Als Yuri's Operation beginnt, fangen Girls Dead Monster an, im Auditorium zu spielen, während die anderen mit dem Helfer des Hackers Takeyama (der gerne mit seinem Benutzernamen "Christ" bezeichnet wird) in Angels Zimmer einbrechen und ihren Computer hacken. Girls Dead Monster wird bald von mehreren Lehrern gebändigt, aber Iwasawa befreit sich und beginnt, "My Song"ssssssssss zu spielen, verschwindet aber, nachdem sie fertig ist, was darauf hinweist, dass man nicht unbedingt gehorchen muss, was Angel sagt, um zu verschwinden. Die SSS erfährt, dass Angel ihre Kräfte nicht von Gott erhält, sondern sie selbst herstellt.
04 "Spieltag" Yūji Miyashita 15.03.2013

Da Iwasawa weg ist, schlägt Yui vor, dass sie Iwasawas Platz als Sängerin einnimmt, aber die anderen SSS-Mitglieder stimmen dem nicht zu. Yuri schlägt vor, dass die SSS illegal am bevorstehenden Baseballturnier teilnimmt und jedes SSS-Team, das schlechter abschneidet als die NPC-Schüler, eine Strafe erhält, die schlimmer ist als der Tod. Hinata beginnt mit der Rekrutierung von Otonashi, gefolgt von Yui, Shiina und Noda, nachdem es ihm nicht gelungen war, mehrere andere athletischere Mitglieder zu rekrutieren, die bereits Teams hatten. Da immer noch vier Spielerinnen benötigt werden, holt Yui drei NPC-Mädchen, die Fans von Yuri sind, in ihre Mannschaft. In der ersten Runde des Turniers schlugen die SSS-Teams ihre NPC-Gegenspielerinnen, aber bald fällt jede von ihnen in Angels Team, das aus Mitgliedern des Schul-Baseballteams besteht, bis nur noch das Team von Hinata übrig ist. Als sich das Spiel seinem Ende nähert, erinnert sich Hinata daran, wie er in einem ähnlichen Baseballspiel im Leben einen Flyball verpasst hat, und Otonashi glaubt, dass Hinata verschwinden wird, wenn sie das Spiel gewinnen. Doch gerade als Hinata kurz davor ist, eine Pop-Fliege zu fangen und das Spiel zu gewinnen, kommt Yui von hinten und bringt Hinata in einen Würgegriff, und Angels Team gewinnt in der Folge.

05 "Geschmackssache" Kōsuke Kawazura, Minotō Kyo, Kensuke Shu  22.03.2013 
Während der Prüfungszeit will Yuri den Angel dazu bringen, alle ihre Tests nicht zu bestehen, damit sie ihren Status in der Schule verliert. Damit der Plan ein Erfolg wird, gelingt es Otonashi, herauszufinden, dass Angels richtiger Name Kanade Tachibana ist. Die Mitglieder der SSS sorgen für Ablenkung, um die Aufmerksamkeit von Angel und den NPCs zu erregen, damit sie ihre falschen Antworten mit Angels austauschen. Als die Ergebnisse herauskommen, verliert Angel ihre Position als Präsidentin des Studentenrats und wird durch die Vizepräsidentin Naoi ersetzt. Bei einem weiteren Fall von "Operation Tornado" beobachten die SSS-Mitglieder, wie Angel eine Essensmarke kaufen geht, während sie das "Girls Dead Monster" und den Rest der Menge in der Cafeteria ignorieren. Angel verliert die Karte aufgrund des Erfolgs der Operation, und Otonashi findet und benutzt sie zufällig. Otonashi fragt sich, ob Angel jetzt an der SSS teilnehmen könnte, aber dies wird von allen anderen negativ beantwortet. Augenblicke später trifft der neue Studentenratsvorsitzende mit einer Gruppe von NPCs ein und sagt dem SSS, dass sie für ihren ständigen Ungehorsam bestraft werden.
06 "Familienangelegenheit" Tadashi Hiramatsu 22.03.2013 
Nachdem die SSS-Mitglieder aus dem Besinnungsraum entfernt worden sind, schlägt Yuri vor, dass jeder versucht, Störungen in der Klasse zu erzeugen, um zu sehen, wie weit er gehen kann, ohne dass sich Naoi einmischt, aber Naoi ist trotzdem hinter ihnen her. Otonashi überredet Angel, ihn in die Cafeteria zu begleiten, um das scharf gewürzte Mapo-Doufu zu essen, aber Naoi kommt an und wirft sie in einen sichereren Besinnungsraum, wo sie essen können, wenn es kein Mittagessen war. Kurz darauf beginnt der SSS einen Kampf zwischen Naoi, der die NSCs als Schutzschild benutzt, um zu verhindern, dass der SSS ihn oder die NSCs angreift, die Naoi hypnotisiert hatte, um sie zur Kooperation zu bewegen. Yuri erzählt Otonashi über ein Walkie-Talkie, dass sie gesehen hat, wie Naoi NSCs verprügelt hat, und dass er in Wirklichkeit ein Mensch ist. Angel willigt ein, aus dem Raum auszubrechen, aber als sie und Otonashi auf dem Schlachtfeld ankommen, sind die SSS-Mitglieder massakriert worden. Nachdem er versucht hat, Yuri zu hypnotisieren, greift Otonashi jedoch Naoi an, die eine Rückblende über sein ungerechtes Leben hat. Naoi musste nach seinem Tod den Platz seines älteren Zwillingsbruders einnehmen und wurde der Töpferlehrling seines Vaters, aber schließlich starb auch sein Vater. Otonashi findet auch heraus, dass jeder, der sich mit Angel anfreundet, verschwindet.
07 "Lebendig" Yūko Iwaoka, Takehiko Matsumoto 05.04.2013

Da Naoi nun ein neues Mitglied der SSS ist, beschließt Yuri, die Fähigkeit der Hypnose zu nutzen, um Otonashi die Möglichkeit zu geben, seine Erinnerungen wiederzuerlangen. In einer Rückblende von Otonashis Leben enthüllt er, dass er keinen Lebenszweck hatte. Er arbeitete sehr hart in verschiedenen Jobs, anstatt zur Schule zu gehen, um sich um seine kränkliche jüngere Schwester Hatsune zu kümmern, die in einem Krankenhaus festgehalten wurde. Mit dem wenigen freien Geld, das er hatte, kaufte er Manga, um sie seiner Schwester zu schenken, wobei es ihm egal war, was er mitbrachte oder ob sie aus derselben Serie oder demselben Kapitel stammten. Er arbeitete sogar noch härter, um mit seiner Schwester an Weihnachten auszugehen, indem er mehr Jobs annahm. Nachdem er sie aus dem Krankenhaus geschmuggelt hatte, trug er sie auf die Hauptstraße, um die Weihnachtsbeleuchtung zu beobachten. Nach ihrem Tod erkennt Otonashi, dass alles, wofür er gearbeitet hat, ein "Dankeschön" seiner Schwester war, das er jeden Tag von ihr erhielt. Dies überzeugt ihn, für einen neuen Zweck in seinem Leben zu arbeiten, nämlich anderen zu helfen. In einem Zug zu einer Universität, die Otonashi zum ersten Mal besuchen wollte, nachdem er wieder zur Schule gegangen war, stirbt er bei einem Zugunfall. Nach der Rückblende wird Otonashi klar, dass er gestorben ist, ohne jemals etwas erreicht zu haben, und er weint. An einem neuen Tag gehen die SSS-Mitglieder mit Naoi und Angel fischen. Angel fängt den Herrn des Flusses und hackt ihn mit doppelten Handsonics in mehrere Schnitte. Die SSS-Mitglieder servieren die Schnitte dann den gewöhnlichen Studenten. Otonashi erinnert sich, dass sein Vorname Yuzuru ist, und sagt Angel, er solle ihn mit diesem Namen ansprechen, während er sie mit ihrem Vornamen anspricht, was eine enge Freundschaft kennzeichnet.

08 "Dancer in the Dark" Yūji Miyashita 05.04.2013

Die SSS versuchen, sich gegen die rotäugige Kanade zu verteidigen, aber es bedarf der ursprünglichen Kanade, um sie zu stoppen, indem sie auf sie einsticht, nur um dabei selbst erstochen zu werden. Die SSS merkt, dass Kanade ihr "Harmonie"-Programm benutzte, um eine kampforientierte Kopie von sich selbst zu erstellen, als sie den riesigen Fisch von vorhin aufschnitt, aber der Klon verschwand nicht. Während Yuri den Computer von Kanade benutzt, um etwas zu finden, um den Klon zu besiegen, verbringen die anderen Zeit im Unterricht damit, vorzutäuschen, gute Schüler zu sein, während sie sich in Wirklichkeit auf andere Dinge konzentrieren. Am Ende schreibt Yuri "Harmonien" so um, dass die Klone nach zehn Sekunden absorbiert werden, wenn die ursprüngliche Kanade sie das nächste Mal benutzt. Nachdem die ursprüngliche Kanade entführt und tief in den Untergrund an den alten Standort der Gilde gebracht wurde, geht die SSS weiter. Einer nach dem anderen opfern sich die SSS-Mitglieder, während sie auf dem Weg auf weitere Angel-Klone treffen, bis nur noch Yuri und Otonashi übrig bleiben. Am Ende kämpft Yuri gegen den letzten Klon und Otonashi geht, um das Original zu retten. Nachdem es ihr gelungen ist, "Harmonien" zu aktivieren, teilt der Klon Otonashi mit, dass die skrupellosen Klone, die die SSS angegriffen haben, alle ihr eigenes Bewusstsein haben. Sie fragt mit einem Schmunzeln, was passieren würde, wenn sie alle auf einmal absorbiert würden. Als das "absorbieren"-Programm aktiviert wird, kehren die Angel-Klone zum Original zurück, und Kanade windet sich und schreit vor Schmerz, als Otonashi sie umarmt.

09 "Erinnerungen" Kanami Sekiguchi 12.04.2013 
Otonashi bleibt an Kanades Seite, während sie bewusstlos ist, nachdem sie die vielen skrupellosen Engel absorbiert hat. Die SSS beschließt, einige ihrer Programme als vorübergehende Maßnahme umzuschreiben und abzuwarten, was passiert, wenn sie aufwacht. Otonashi erinnert sich an alles, wie er gestorben ist. Nach dem Zugunglück war er mit einer Handvoll anderer in einem Tunnel gefangen, in dem es an Nahrungsmitteln und Wasser mangelte. Otonashi half den Verletzten mit der Hilfe eines Mannes namens Igarashi. Nach einer Woche, die er in dem Tunnel eingeschlossen war, ließ sich Otonashi, da er spürte, wie ihm das Leben entging, als Organspender auf seinem Ausweis registrieren, was die anderen dazu veranlasste, dasselbe zu tun. Otonashi starb kurz danach, wenige Augenblicke bevor es den Rettungskräften gelang, endlich in den Tunnel einzubrechen. Nachdem Kanade aufgewacht ist, bemerkt sie, es sei ein Wunder, dass es ihrem ursprünglichen Selbst gelungen sei, die anderen rücksichtslosen Engelspersönlichkeiten zu überwinden. Otonashi kommt zu der Erkenntnis, dass Kanades einziger Existenzgrund darin besteht, den Menschen zu helfen, weiterzugehen, indem sie jegliches Bedauern, das sie im Leben hatten, ausleben, indem sie ihnen die Chance gibt, eine normale Jugend zu erleben. Otonashi beschließt, mit Kanade zusammenzuarbeiten, damit alle weitermachen können, aber zuerst muss er mehr über ihre Vergangenheit erfahren. Zu diesem Zweck fordert er, dass Kanade erneut gegen die SSS kämpfen muss. In der Zwischenzeit wird Angel wieder als Präsident des Studentenrats eingesetzt, während Naoi wieder Vizepräsident wird. Der Rest der SSS glaubt, dass Kanade ihre Erinnerungen an ihre Zeit mit ihnen verloren hat und wieder so geworden ist, wie sie vorher war. Dies ist jedoch der geheime Pakt, der zwischen Otonashi und Kanade geschlossen wurde.
10 "Abschiedstage" Yuriko Ishii, Kōsuke Kawazura, Misaki Suzuki 12.04.2013 

Otonashi sagt Kanade, dass die erste Person, die sie versuchen sollten, weiterzugeben, Yui sei, weil er glaubt, dass sie nur noch wenig zu erfüllen habe, um dann festzustellen, dass sie noch viele Dinge zu tun habe, die sie tun wolle. Der Grund dafür ist, dass Yui schon in jungen Jahren vom Hals abwärts gelähmt war, weil sie von einem Auto angefahren wurde, so dass sie kein glückliches Leben führen konnte. Otonashi gelingt es, ihren Wunsch zu erfüllen, nach einiger Übung eine deutsche Suplex zu spielen und einen weiteren Wunsch zu erfüllen, gegen fünf Gegnerinnen ein Tor im Alleingang zu erzielen (das so genannte Tor des Jahrhunderts"), allerdings mit etwas zusätzlicher Hilfe von Kanade. Als nächstes versucht Otonashi, ihren Wunsch zu erfüllen, einen Homerun zu schlagen, was ihr aber nach einigen Tagen des Versuchs nicht gelingt. Yuis letzter Wunsch ist es, zu heiraten, was Hinata, der das Gespräch belauscht hat, zu der Aussage veranlasst, er werde sie heiraten. Obwohl Yui sich damit entschuldigt, dass sie im Leben behindert sei, verspricht Hinata, dass sie glücklich miteinander gewesen wären, wenn sie sich vor ihrem Tod getroffen hätten. Als ihr letzter Wunsch erfüllt ist, geht Yui weiter. Hinata willigt ein, Otonashi zu helfen, damit ihre Freunde endlich glücklich werden und weiterleben können. Im Flur der Schule wird

Ooyama von einer mysteriösen Kreatur angegriffen, und Noda kann sie abwehren. Yuri hört den Bericht von Yusa, der es einen "Shadows" nennen.

11 "Ändere die Welt" Heo Gi Dong, Kōsuke Kawazura, Gi Nam Kim 12.04.2013

Hinata und Naoi streiten darüber, wer Otonashi helfen soll, wenn ein Schattenmonster plötzlich Naoi angreift, aber Otonashi und Hinata sind in der Lage, es rechtzeitig zu vernichten. Yuri ruft Kanade zu einem Treffen, um herauszufinden, ob sie mit den Schatten zu tun hat, aber das Treffen wird abgebrochen, als eine Gruppe von Schatten Noda, TK und Shiina angreift. Yuri und die anderen springen ein, und alle sind in Sicherheit, aber Yuri bemerkt während des Kampfes, dass sich einer der NSCs in einen Schatten verwandelt hat. Fujimaki scheint zu berichten, dass Takamatsu von einem der Schatten verschlungen wurde, als Ooyama hilflos zuschaute, wie Takamatsu im Boden versunken war. Takamatsu taucht später wieder auf, ist aber jetzt ein NVZ, dessen Seele aufgefressen wurde. Yuri beruft eine Dringlichkeitssitzung mit allen anderen SSS-Mitgliedern ein, Yuri verrät, dass sie von Otonashis Plan wusste, den Mitgliedern beim Weitergeben zu helfen, und sie sagt allen, sie sollten über das Weitergeben nachdenken, damit sie nicht von den Shadwos aufgefressen werden. Später enthüllt Yuri, dass Kanade für Otonashi, Hinata und Naoi ein Mensch ist, bevor sie selbst losgeht, um die Quelle der Schatten zu entdecken. Yuri folgert daraus, dass jemand die NSCs in Schatten verwandeln muss, und sie begibt sich zum Computerraum in der Bibliothek, da dies der einzige brauchbare Ort für eine solche Operation ist. Sie findet einen Mann, der einen Computer programmiert und ihr erzählt, dass jemand immer wieder Computer stiehlt und er einen neuen programmiert. Nachdem der Mann gegangen ist, sucht Yuri nach der Methode, mit der der Dieb die Computer gestohlen hat, und entdeckt einen versteckten Gang, der zurück in die Gilde führt.

12 "Knockin' on Heaven's Door" Katsuzō Hirata, Eiyō Kuragawa 19.04.2013
Während die Mädchen von "Girls Dead Monster" und viele andere SSS-Mitglieder beschließen, weiterzugehen, kämpfen Otonashi und die anderen weiterhin gegen die anderen Schatten, deren Zahl zunimmt, Matsushita ist aber auch mit einem viel leichteren Bau zurückgekehrt. Währenddessen erforscht Yuri die Gilde und stößt dabei auf viele Schatten. Sie wird von einem gefangen genommen und wird ein NSC, aber sie schafft es, ihn zu bekämpfen und kehrt dank Otonashi, Kanade, Hinata und Naoi, die ihr zu Hilfe gekommen sind, zurück. Während sie sich gegen die Schatten wehren, stößt Yuri auf einen Computerraum, in dem alle gestohlenen Computer stehen, und sie trifft einen seltsamen Jungen, der über den Programmierer der Angel Player-Software spricht, die die Welt manipuliert. Der Junge lockt sie mit der Aussicht, selbst Gott der Welt zu sein, doch Yuri lehnt dies um ihrer Freunde willen ab und zerstört alle Computer. Während sie sich davon ausruht, sie alle zu zerstören, hat sie die Vision, dass ihr von ihren Geschwistern vergeben wird, bevor sie in der Krankenstation aufwacht, wo Otonashi, Kanade, Hinata und Naoi warten.
13 "Abschlussfeier" Kōsuke Kawazura, Yūji Miyashita, Misaki Suzuki 26.04.2013

Drei Tage nach dem Schattenzwischenfall sind nur noch Otonashi, Yuri, Kanade, Hinata und Naoi übrig, die anderen sind bereits verstorben. Nach der Idee von Kanade halten sie eine Abschlussfeier ab, bei der sie sich gegenseitig für ihre Unterstützung danken. Nachdem die Zeremonie beendet ist, verabschiedet sich Naoi. Juri schließt ihren Frieden mit Kanade, bevor sie geht, kurz darauf folgt Hinata. Nachdem Otonashi und Kanade gegangen sind, schlägt Otonashi vor, dass sie zusammenbleiben könnten, um anderen zu helfen, die in die Welt nach dem Leben kommen, und enthüllt dabei, dass er in sie verliebt ist. Kanade antwortet nur zögerlich, da sie es bedauert, Otonashi nie gedankt zu haben, dessen Herz sie in der realen Welt am Leben hielt, weil er ihr einen Spenderausweis hinterlassen hatte, als er starb. Kanade dankt ihm und verschwindet in seinen Armen, während Otonashi über das Verschwinden seiner neu gefundenen Liebe weint. Otonashi stirbt kurz darauf. In einem Epilog, in der Welt der Lebenden, summt ein Mädchen, das Kanade ähnelt, "My Song", als ein Junge, der Otonashi ähnelt, zufällig vorbeikommt und die Melodie erkennt. Als das Mädchen sich umdreht, um wegzugehen, läuft der Junge ihr hinterher, um ihr auf die Schulter zu klopfen.

Special "Another Epilogue" BD/DVD-exclusive

Otonashi ist der nächste "Engel" geworden und ist jetzt der Präsident der Studentenschaft. Ein anderer Mensch ist ins Jenseits eingetreten und macht während eines Tests viel Aufhebens um die Werte seines Lebens und warum er sich die Mühe machen sollte, den Test zu machen. Otonashi betritt nach seinem Aufruhr den Raum und fragt, was er will. Der Junge antwortet, um sich gegen Otonashi zu erheben. Otonashi lächelt dann leicht und verlässt den Raum. Dann sieht man ihn im Studentenratssaal mit einer Vase mit Blumen wartend sitzen.

Dies könnte eine Fortsetzung der Serie sein oder, wie der Titel der Episode vermuten lässt, ein alternatives Ende. Jun Maeda sagte in einem Interview auch, dass Otonashi ohne Kanade keinen Grund hätte, im Jenseits zu bleiben. Dies deutet darauf hin, dass es sich um ein alternatives Ende handelt. Anstatt nach dem Abspann "Fortsetzung" zu sagen, heißt es "nächste Stufe". Das eröffnet Spekulationen darüber, was nach dieser oder einer möglichen zweiten Staffel kommt. 

OVA 1 "Stairway to Heaven" 26.04.2013

Yuri führt eine neue Operation im SSS ein, die als Operation High Tension Syndrome bekannt ist. Diese Operation soll Angel glauben machen, dass sie ein erfolgreiches Schulleben führen, aber nicht verschwinden. Ihre Verwirrung wird sie zwingen, Gott zu besuchen, und wenn sie das tut, plant die SSS, ihr zu folgen. Von 9.00 Uhr morgens bis 21.00 Uhr abends müssen alle Anti-Angel-Mitglieder alles unter Hochspannung durchführen, d.h. alle Aktivitäten werden in vollem Umfang ausgeführt, d.h. schreien, statt zu reden, durch die Gänge rennen und Saft trinken. Wenn es zu einem Misserfolg kommt, droht man ihnen, dass sie eine ganze Woche lang zum Fasten gezwungen werden, also tun sie, was Yuri sagt, und zwar in vollem Umfang. Ihre hochgespannte Haltung gipfelt in einem Sportfest, bei dem Shiina Noda angreift, weil er eines ihrer Plüschtierchen an seinem Stirnband befestigt hat. Angel erscheint, nachdem er eine Studentenratssitzung auf halbem Wege verlassen hat, und bereitet sich darauf vor, gegen sie zu kämpfen, als sie sieht, dass es keine wirkliche Bedrohung gibt, weil Shiina das Kätzchen einfach nur HOCHSÜSSIG findet. Angel fragt sich, wie sie das erklären wird, und Yuri hört zufällig mit, in der Annahme, dass sie zu Gott gehen wird, um ihn nach der Anomalie zu fragen, dass sie nicht verschwinden. Die SSS folgt Angel, und schließlich erreichen sie den Gardening Club, wo Angel sich lauthals fragt, wie sie den Leuten in der Versammlung erklären wird, dass sie sich gerade an die Rüben erinnert hatte und gehen musste. Yuri erklärt die Operation für gescheitert, und alle SSS-Mitglieder stellen sich ihrem Zorn, indem sie zum Fasten gezwungen werden.

Anmerkung: Diese Episode wurde zusammen mit den DVD's veröffentlicht und hat als Extra-Episode keinen wirklichen Platz in der Serie. In der Zeitachse der Serie könnte sie irgendwo zwischen den Episoden 5 und 9 stattfinden (wahrscheinlicher ist die Episode nach 4, aber vor 5, da Takeyama nicht gezeigt wird und Kanade als feindlich gegenüber der Kampffront angesehen wird).

OVA 2 "Hell's Kitchen" 22.12.2010

Zwischen Episode zwei und drei, während der Golden Week, arrangiert Yuri ein tödliches Picknick, bei dem die meisten Mitglieder versuchen, sich gegenseitig mit verschiedenen Fallen und Geräten zu töten. Während die Jungen weitgehend verschiedenen Fallen zum Opfer fallen und nur Otonashi am Leben lassen, versuchen die Girls Dead Monster-Mitglieder Miyuki und Shiori, Iwasawa in verschiedene Fallen zu locken, nur damit sie jede einzelne überlebt, während sie völlig ahnungslos bleibt. Sie versuchen, ihre letzte Falle, ein schreckliches Gebräu, zu benutzen, aber sie landet stattdessen auf Hisako, der sich in ein blutrünstiges Monster verwandelt, das nicht einmal Angel aufhalten kann.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.